ARTIKEL - Sonstiges | Medion Erazer X7825 (MD98665)


» Praxiseinsatz und subjektive Eindrücke

Die Oberfläche präsentiert sich aufgeräumt, lediglich viele "Werbelinks" wirken störend.

Dank des matten 43,9 cm (17,3") großen HD (1600 x 900, 16:9) Displays kann man wunderbar mit dem Notebook arbeiten und auch spielen. Leider geben die nebenstehenden Bilder, die recht guten Farben nicht annähernd wieder. Einzig zu bemängeln ist die Blickwinkelstabilität.



Das Notebook verfügt über ein Touchpad und eine vollständige Tastatur inklusive Nummernblock. Darüber hinaus über Multimedia- Sensortasten und zahlreiche beleuchtete Statusanzeigen.

- Benutzerdefinierte Taste P1
- Cinema Pro (Verbessert die Qualität der Wiedergabe und des Soundsystems.)
- Cooler Boost (Beschleunigt den Lüfter, um die Kühlung Ihres Notebooks zu erhöhen.)
- Tastaturbeleuchtung (Aktiviert die blaue Tastaturbeleuchtung.)
- Ein / Aus -Taste.
- Benutzerdefinierte Taste P2
- "Flug-Modus" (Schaltet die WLAN- und Bluetooth-Funktion an oder aus.)
- Display (Schaltet das Display ein oder aus.)
- Auswurftaste optisches Laufwerk (Öffnet das optische Laufwerk.)


» Benchmarks

Auch wenn synthetische Benchmarks keinen reinen Aufschluss über die Fähigkeiten einer Grafikkarte bzw. des Systems liefern, so geben sie einem wenigstens einen Anhaltspunkt, wie stark die GPU bzw. das ganze System im Vergleich zu anderen abschneidet. Außerdem kann sich jeder, den jeweiligen Benchmark downloaden, selbst testen und vergleichen.

Getestet wurde mit:
.: Futuremark 3DMark03 (3.6.0)
.: Futuremark 3DMark05 (1.3.0)
.: Futuremark 3DMark06 (1.2.1)
.: Futuremark 3DMark Vantage (1.1.3)
.: Futuremark 3DMark 11 (1.0.132)
.: Futuremark 3DMark (1.3.708)
.: X³: Terran Conflict Rolling Demo
.: Street Fighter IV Benchmark
.: Unigine Heaven Benchmark (4.0)
.: Futuremark PCMark 8
.: CINEBENCH 15.0


» Futuremark 3DMark03 (3.6.0)

63.577 Punkte


» Futuremark 3DMark05 (1.3.0)

31.847 Punkte


» Futuremark 3DMark06 (1.2.1)

24.792 Punkte


» Futuremark 3DMark Vantage (1.1.3)

19.997 Punkte


» Futuremark 3DMark 11 (1.0.132)

5.265 Punkte


» Futuremark 3DMark (1.3.708)

Firestrike3.381 Punkte
Sky Diver11.485 Punkte
Cloud Gate15.094 Punkte
Ice Storm111.370 Punkte


» X³: Terran Conflict Rolling Demo | maximale Qualitäts- und Detaileinstellungen

119.476 (avg. fps)


» Street Fighter IV Benchmark | maximale Qualitäts- und Detaileinstellungen

10.977 Punkte
148.11 (avg. fps)


» Unigine Heaven Benchmark (4.0) | maximale Qualitäts- und Detaileinstellungen

581 Punkte
23.1 (avg. fps)
13.8 (min fps)
53.5 (max fps)


» Futuremark PCMark 8

3.315 Punkte


» CINEBENCH 15.0

OpenGL: 97.54 fps
CPU: 641 cb


» Temperaturen (gemessen mit SpeedFan)

Im Idle-Betrieb läuft der Lüfter nach ein paar Minuten Betrieb konstant sehr leise.

CPU: 38
GPU: 45
HDD: 30

Vor allem die Temperatur der GTX 770M steigt bei Last schnell an, sinkt aber auch im gleichen Verhältnis, sobald wieder unter Idle gearbeitet wird.

CPU: 69
GPU: 78
HDD: 35


» Kommentar

Nach diesen synthetischen Benchmarks möchte ich noch kurz auf meine praktischen Erfahrungen eingehen. Ich habe auf dem Notebook vor allem StarCraft 2 und Battlefield 3 gespielt. Beide laufen bei voller Auflösung und sehr hohen Details dauerhaft absolut flüssig. Die Leistung ist also im Moment mehr als ausreichend für den "Gelegenheits-Spieler".

Zusätzlich habe ich das Notebook aufgerüstet. Zum einen mit einer SSD, der Samsung SSD 840 EVO und zum anderen mit dem Corsair Vengeance SO-DIMM 16GB PC3-12800S CL10-10-10-28 (DDR3-1600) (CMSX16GX3M2A1600C10) Speicher-Kit.


Beides konnte schnell und einfach montiert werden und wurde sofort beim ersten Start problemlos erkannt. Das System habe ich anschließend komplett neu aufgesetzt.


< Medion Erazer X7825 Fazit >

» Navigation
Copyright © 2000 - 2022 NIKE-X.DE