ABOUT ME - Informatik


» Informatikkaufmann

Ausbildung an der Städt. Berufsfachschule für IT-Berufe der Stadt Würzburg.

Informatikkaufleute sind in der Lage, die eigenen IT-Systeme zu betreuen und auch weiterzuentwickeln. Besonders wichtig ist ihre Funktion, zwischen den fachlichen Anforderungen des Betriebes und den Möglichkeiten der Technik zu dolmetschen. Sie betreuen die Endgeräte und können bei Problemen auch mit Rat und Tat Hilfe leisten.


» Berufsbezeichnung

Informatikkaufmann/Informatikkauffrau


» Ausbildungsdauer

Drei Jahre


» Arbeitsgebiet

Informatikkaufleute sind tätig in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Funktionen ihrer Branche. Z. B. in Industrie, Handel, Banken, Versicherungen und Krankenhäusern. Sie arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Dabei sind sie Mittler und Verbindungsglied zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und der Realisierung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen, Informatikkaufleute beraten und unterstützten die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme zur Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und sind für die Systemverwaltung zuständig.


» Berufliche Fähigkeiten

Analysieren Geschäftsprozesse im Hinblick auf den Einsatz von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik,

erarbeiten Anforderungsprofile und Pflichtenhefte,

ermitteln den Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Systemen

erteilen Aufträge und beschaffen informations- und Telekommunikationstechnische Systeme,

führen informations- und telekommunikationstechnische Systeme ein,

erstellen und implementieren Anwendungslösungen unter Beachtung fachlicher und wirtschaftlicher Aspekte,

setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein,

administrieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme,

beraten über Einsatzmöglichkeiten von informations- und Telekommunikationstechnischen Systemen,

beraten und schulen Benutzer.


» Modernes System der Kern- und Fachqualifikation

Die für alle Berufe gemeinsamen Kernqualifikationen werden ergänzt durch spezifische Fachqualifikationen. Berufsübergreifendes Denken und die Fähigkeit, das Zusammenwirken der Techniken aufzunehmen, wird durch diesen ganzheitlichen Ansatz gefördert. So erhalten Informatikkaufleute neben IT-Wissen auch Branchenkenntnisse, die für die Mittlerfunktion dieser Berufe wichtig ist.


» Prüfung

Die Abschlussprüfung greift das ganzheitliche Ausbildungskonzept wieder auf: Besonders bereichsübergreifendes Denken und Handeln sind gefragt. So spielt eine Projektarbeit sowie ihre Dokumentation und Präsentation eines betrieblichen Projektes eine wichtige Rolle für den Abschluss der Ausbildung.

Copyright © 2000 - 2019 NIKE-X.DE